Skip to main content

Mit Online-Marketing erfolgreich im Internet

NFC-Technologie im Marketing

Wer kennt nicht bereits den berührungsfreien Datenaustausch bei der Bezahlung per Kreditkarte an der Kasse? Endlich ist kein Drehen oder Einstecken der Karte mehr notwendig. Ein zerkratzter Magnetstreifen gehört ebenfalls der Vergangenheit an. Das sogenannte Mobile Payment ist der bekannteste Vertreter der NFC-Technik. Doch neben dem mobilen Bezahlen gibt noch es eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten, bei der die NFC-Technologie im Marketing zum Einsatz kommt.

NFC-Technologie im MarketingDirekte Kommunikation mit der Zielgruppe

Aus technischer Sicht ist NFC (Near Field Communication) ein Standard für den drahtlosen Austausch von Informationen bei mobilen Endgeräten (Smartphones, Tablets, Notebooks). Beispielsweise unterstützen alle gängigen Smartphones diese Technik standardmäßig. Dabei ist die Übertragung speziell auf die Übertragung von Daten auf kurzen Distanzen (maximal 10 cm) ausgelegt. Dabei können Daten empfangen und versendet werden. Wer eine Übertragung vornehmen möchte, muss so das Smartphone oder eine NFC-Karte in unmittelbare Nähe des Empfängers platzieren.

Im Vergleich zum klassischen QR-Code benötigt der Nutzer keine zusätzliche App oder eine vergleichbare Anwendung, um die gewünschten Daten zu erhalten. Vielmehr muss das eigene Smartphone nur in die Nähe des betreffenden NCF-Tags gehalten werden und sofort beginnt die Datenübertragung. So lassen sich Links, Formulare oder Marketing-Angebote leicht und effektiv übermitteln. So bieten beispielsweise smarte Visitenkarten, Schlüsselanhänger oder Aufkleber einen interessanten Ansatz, um Marketing- und Vertriebsdaten zu senden. Voraussetzung ist natürlich, dass Empfänger und Sender (z.B. Visitenkarte mit NFC) die Technik unterstützen.

NFC-Technologie im Marketing: Viele Umsetzungen denkbar

Besonders im modernen Marketing bietet die NFC-Technologie viele unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten. Zumal die Technik eine optimale Verknüpfung zwischen der Offline- und Online-Welt darstellt. Sie ist in jeder Branche anwendbar und lässt sich mit jedem Marketinginstrument kombinieren. Beispielsweise bei Plakatwerbung, E-Mail-Marketing, Direktvertrieb oder beim klassischen Dialogmarketing.

Der besondere Vorteil ist dabei die Tatsache, dass sich beispielsweise über eine smarte Visitenkarte mit NFC-Technologie sofort eine Verbindung zu einem potenziellen Interessenten oder Kunden herstellen lässt. Zudem lässt sich zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort eine 1:1-Verbindung aufbauen. Besonders interessant wird NFC, wenn dahinter eine leistungsstarke Lösung steht.

SmartTabs – eine intelligente Lösung auf Basis von NFC

Aus der Marketingsicht sind besonders eine Auswertung der vermittelten Kontakte, ein individuelles Design der NFC-Lösung, ein alternativer Zugang und eine hohe Flexibilität wichtig. Die aktuelle Lösung der SmartTabs der Firma 4Leads bietet alle diese Voraussetzungen. Die cloudbasierte Lösung erlaubt ein individuelles Profil hinter dem NFC-Code zu hinterlegen, der jederzeit an die aktuellen Gegebenheiten angepasst werden kann. Bei Bedarf können auch mehrere Profile hinterlegt werden. Sollte der Aufbau der Verbindung per NFC nicht möglich sein, kann der Zugang zu dem persönlichen Profil auch per QR-Code oder Link erfolgen.

Hinweis: Die Near Field Communication (NFC) ist ein auf der RFID-Technik (radio-frequency identification) aufbauender Übertragungsstandard zum kontaktlosen Austausch von Daten. Dabei werden mithilfe von elektromagnetischer Induktion die gewünschten Informationen über eine kurze Distanz mit einer maximalen Datenübertragungsrate von 424 kBit/s übermittelt. Der Standard kommt weltweit zum Einsatz.

WERBUNG


Amazon Affiliate WordPress Plugin - Das #1 Plugin für erfolgreiches Affiliate Marketing

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *